10 Fakten

über mich

Nun ihr Lieben, da habe ich einfach mal so mir nichts dir nichts eine Homepage erstellt mit Blog und allem Drum und Dran und ihr wisst aber gar nicht so recht wer ich eigentlich bin und wieso es sich überhaupt lohnt auf dieser Seite hier vorbeizuschauen.
Deshalb widme ich den zweiten Blogbeitrag einem Thema mit dem ich mich besonders gut auskenne – Mir!
Viel Spaß beim Lesen und vielleicht können wir danach ja zusammen einen Kaffee trinken gehen 

 


  1. Ich bin eine Beobachterin.
    Lernt man mich gerade erst kennen und befindet sich zusammen mit mir in einer größeren Gruppe, dann wirke ich oft etwas fehl am Platz, weil ich mich nicht gerne von vornherein in Gespräche einbinden mag. Stattdessen bin ich ganz eindeutig eher die Beobachterin und habe gerne das Geschehen im Blick. Ich höre zu, sehe und lerne. Es ist nicht so, dass ich mich in Menschenmengen unwohl fühle, ich bin einfach nur die Art Mensch, die lieber ruhig ist und die anderen machen lässt, während ich das ganze Geschehen analysiere. Ich lieb’s.

Natürlich sieht das dann wieder ganz anders aus sobald man mich richtig kennengelernt hat. Lasst euch nie vom äußeren Eindruck täuschen.

 

  1. Fotografieren ist meine Leidenschaft.

            Wahrscheinlich passt genau wegen Punkt 1 die Fotografie so gut zu mir. Analysieren, sehen und das ganze festhalten. Kann es noch besser gehen? 

3. Ich liebe reisen!
            Reisen war schon immer Teil meines Lebens, nicht zuletzt, weil meine Mutter im Reisebüro arbeitet und ich ihr damals beim Lernen für ihre Prüfungen geholfen habe. Geografie war schon immer eine meiner Stärken und weil ich wissen wollte, was genau hinter den aufgezeichneten Ländern der Weltkarte steckt, fing ich an zu reisen. Erst einmal sehr viel durch Deutschland mit meiner damaligen Pfadfindergruppe, aber bald schon wurde die Welt mein liebstes Reiseziel.

 

  1. Am liebsten bin ich in der Natur.

            Ich liebe wandern! Und demnach liebe ich es auch in der Natur zu sein. Ob Wald oder Berge oder ein Spaziergang am Strand ist relativ egal. Hauptsache ich kann die Schönheit der Welt bestaunen!

5. Ich komme aus Russland.

            Geboren in Russland bin ich nach Deutschland, genauer gesagt Paderborn, gezogen, als ich gerade einmal 20 Tage alt war. Mein Geburtsort liegt sehr, sehr weit im Norden des europäischen Teils Russlands und erinnern kann ich mich an die Stadt leider gar nicht mehr, weil ich dort das letzte Mal gewesen bin, als ich 3 war. Steht aber ganz oben auf meiner Bucket List!

6. Ich habe 2 Geburtstage.

            Kein Witz. Ich entscheide mich jedes Jahr neu, an welchem der beiden Tage ich feiern will. Je nachdem welcher günstiger liegt. Mein richtiger Geburtstag ist der 4. Oktober, im Pass steht allerdings 8. Oktober. Damals gab es ein paar organisatorische Probleme, sodass man entschied meinen Geburtstag 4 Tage später einzutragen. Ein bisschen verwirrend, ich weiß. Selbst meine engsten Freunde und auch mein Vater kommen immer durcheinander. Die Einzigen, die es ganz genau wissen, sind meine Mama und ich. 😀

 

  1. Ich bin sehr klein.

            1,48m um ganz genau zu sein.

 

  1. Schauspiel war früher meine Leidenschaft.

            Mit 6 stand ich das erste Mal auf der Bühne, mit 7 das erste Mal vor der Kamera. Es war ein Kinofilm und der hieß Junimond. Damit endete meine Karriere aber auch schon fast. Deutsches Theater und deutscher Film haben mich nicht sonderlich gereizt muss ich sagen. Als ich 17 war habe ich noch in einem Werbespot für Abschminktücher mitgemacht. Danach widmete ich mich vollends der Fotografie.

 

  1. Ich will einmal mit buddhistischen Mönchen meditieren.

            Ich will mit ihnen meditieren, mit ihnen reden, von ihnen lernen und mit ihnen leben. Der größte Wunsch, den ich schon seit Jahren habe, ist eine Reise nach Bhutan anzutreten und dort mithilfe buddhistischer Mönche und der Erfahrung im Kloster ganz neue Weltansichten für mich zu entdecken.

10. Last but not least – Ich hasse Schluckgeräusche am Telefon.

            Solltet ihr mal mit mir telefonieren, vermeidet es bitte dabei zu trinken. Ich lege sonst auf. Dankesehr.

Schreibe einen Kommentar